Mein perfekter Wellnessurlaub

Die ersten Sonnenstrahlen schimmern durch die Vorhänge und kitzeln mich wach. Ich drehe mich aber gerne noch einmal um. Denn heute holt mich kein Wecker und kein Gefühl der Pflichterfüllung aus dem Bett. Ich habe Urlaub. 

Dennoch wage ich es meine Augen zu öffnen und versuche mit einem verschwommenen Blick die Silhouette meiner Partnerin zu erfassen. Ich bin glücklich. Heute wird ein genialer Tag und das liegt bereits jetzt schon in der Luft. 


Ich bin innerlich total damit beschäftigt die vielen Möglichkeiten abzuwägen, die man heute alle machen könnte und bin fast sogar überfordert damit es zu einem perfekten Kunstwerk zeitlicher Abfolge zu kombinieren. Da erschließt sich mir, dass ich mir gerade heute keinen Stress machen sollte. Ich entscheide mich um und lasse mich einfach treiben. 

 

Mit einem eleganten Kopfsprung hechte ich in das kühle frische Wasser und lasse mich von der Außenpoolanlage endgültig aufwecken. Ein herrliches Gefühl durchströmt mich, während ich die ersten Bahnen alleine im Becken ziehe.
So kann ein Tag beginnen! 

 

Wir gehen nun zum Frühstückssaal und freuen uns jetzt auf ein leckeres gemeinsames Frühstück auf der Terrasse, während uns der Duft von Croissants, gebratenem Speck und frisch aufgebrühten Kaffee immer stärker die Nase steigt. Die Sonne zieht am Himmel auf und unsere Lungen saugen die saubere Luft förmlich auf. Angenehme Musik untermalt die entspannten Gespräche und das Klirren des Bestecks der umliegenden Nachbartische. 

 

Heute steht eine kleine Bergwanderung auf dem Programm. Und nach der Anstrengung wollen wir uns im Wellnessbereich entspannen. 

Also ziehen wir los. Die malerischen Wälder beeindrucken das Auge und das Laufen entspannt zugleich die Seele. Eine majestätische Ruhe auf dem Gipfel gepaart mit dem Blick auf das Tal gibt uns das Gefühl wirklich den Alltag hinter uns gelassen zu haben. Mal wieder vollkommen bei sich sein zu können. Das besiegeln wir mit einem Kuss und treten die Rückkehr an.

 

Angekommen im Hotel wechseln wir unsere Tageskleidung mit einem weichen Bademantel und gehen nun zu einem weiteren entspannenden Teil des Tages über. Wir sind leidenschaftliche Saunagänger. Die Zeremonie des Aufgussmeisters verfolge ich mit Begeisterung und genieße die Hitzewelle, die in meine Richtung gewedelt wird. Ich bin schweißgebadet und mein glühender Körper freut sich jetzt auf das erlösende, kühle Nass. Nach diesem extremen heiß-kalten Wechsel brauche ich erstmal einen Moment Ruhe und genieße es zusammen mit meiner Partnerin auf einem weichen Liegestuhl zu relaxen. 

Wir schauen uns verträumt in die Augen und der Magen beginnt langsam zu knurren. Ein Blick auf die Uhr verrät, dass es jetzt langsam Zeit fürs Abendessen wird. 

 

Wir werfen uns heute besonders in Schale. Eigentlich wie jeden Abend, denn es war heute wieder ein wundervoller Tag, den man wirklich in feierlicher Garderobe beenden darf. Außerdem erwartet uns der freundliche Oberkellner im Restaurant für ein 5-Gänge Menü mit den vorzüglichsten Köstlichkeiten des Hauses. Dazu rundet die Weinempfehlung den Gaumenschmaus perfekt ab.


Nach dem Essen nehmen wir an der Bar platz. Hier läuft bereits beschwingte Musik und die Gäste amüsieren sich mit diversen Cocktails.

Ich bestelle uns ebenfalls etwas zu trinken und fordere meine Partnerin zum Tanz auf. Wir beenden diesen perfekten Tag mit einem langsamen Walzer und fallen später vergnügt in unser Hotelbett...

 

Auf diese schöne Idee hat mich der Aufruf vom Forsthofgut gebracht: http://www.forsthofgut.at/de/blog/blogparade-wp388-84.html

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0